Menü Schließen

Aktualität von Battletech-Mech Daten

  • Ersteller
    Thema
  • #6266
    Stingray
    Teilnehmer

    Welche Timelines spielt ihr denn primär? Ich bin zwar alter 3025er Fan aber für alles offen.

    Haben sich die Mechwerte über die Editionen verändert? Ich habe hier noch alte Sourcen rumliegen und wenn sich bis auf Combat Rating nichts getan hat, will ich mir nicht unnötige Sachen doppelt kaufen…

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Autor
    Antworten
    • #6268
      Leichti
      Teilnehmer

      Mechbögen-Vordrucke ab den dicken Sammlungen mit den Jahreszahlen und den Waffenwerten sind immer noch spielbar.

      Die Bögen davor (Light, Medium…Vehicle, 3055) aus den dünnen Heften sind nur eingeschränkt nutzbar (zu viele Schreib- und Satz-Fehler; eine Änderung der Rundungsregeln beim Konstruieren Ende der 90er -keine Viertel-Tonnen mehr- betraf einige Omni-Mechkonfigurationen im Bezug auf MGs, leichte Laser).

      Die Spiele, die ich anstosse, sind zu etwa 75 % Nachfolgekriege, 20 % Clan-Invasion bis FedCom-Bürgerkrieg und 5 % Jihad.

      DarkAge und IlClan liefen in Coburg meines Wissens nach noch nicht.

      Durch den erfolgreichen Kickstarter mit den neuen Minis für Nachfolgekriege und Clan-Invasion wird das meiner Einschätzung nach auch so bleiben…

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #6273
      Stingray
      Teilnehmer

      Das klingt doch gut. Dann lese ich mich weiter in die aktuellen Regeln ein.

    • #6875
      Stingray
      Teilnehmer

      Gehen wir mal davon aus, ich habe hier eine Mech-Miniatur. (Beispiel: “Morpheus”). Wie gehe ich am besten vor um an die Daten zu kommen? Ich wüsste nur auf Grund des Namens nicht mal, in welche Buch ich nachschauen müsste. Gibt es dafür irgend eine Suchfunktion?

    • #6904
      Leichti
      Teilnehmer

      Bin scheinbar auch ein Opfer des Link-Problems…

      Dann halt nur mit einem Link:

      Offizielle Datenbank der Einheiten: Master Unit List (kurz MUL):

      http://www.masterunitlist.info/

      Dort sind unter Morpheus fünf Bögen gelistet, die mit Ausnahme des Spezial-Charakters im pdf RS3055u enthalten sind.

      Leider sind die sogenannten Solaris-Mechs erst im Rahmen eines Upgrades in den Umfang des 55er-Readout aufgenommen worden. Wenn Dir also das oben angesprochene dicke Sammelwerk mit der Jahreszahl vorliegen sollte, sind diese Bögen nicht enthalten.

      Alternativ kann ich Dir ein Fan-Programm (auf Java-Basis) ans Herz legen, zu dem sehr viel Datenbögen implementiert worden waren waren (darunter auch die vier nicht-Charakter-Morpheus Varianten).

      Mal nach

      Solaris Skunk Werks

      googeln und auch die Bögen mit runterladen

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #6907
      Stingray
      Teilnehmer

      Danke!

    • #6914
      Stingray
      Teilnehmer

      Ich schaffe es am Samstag nicht, lese aber fleisig Regeln. Das heißt zu einem anderen Termin stehe ich dann für ein Spiel zur Verfügung.

      Vielleicht kannst du ja an Hand meiner verfügbaren Miniaturliste was sinnvolles vorschlagen/aufstellen.
      Die Minis sind absolut wild gemischt, was ich halt vor ein paar Jahren mal in einem Bonner Spieleladen in einer verstaubten Ecke gefunden habe. (Die Minis waren teilweise noch aus den 90ern. Absolut absurde Goldgrube).

      • Atlas
      • Hunchback
      • Cronus
      • Morpheus
      • Onslaught
      • Chameleon
      • Vindicator
      • Cyclops
    • #6935
      Leichti
      Teilnehmer

      Du hast da zwei Solaris-Kisten (Morpheus und Onslaught). Außer den Gladiatoren-Spielen auf dem normalen Gefechtsfeld eher unüblich.

      Der Cronus ist aus der aktuelleren Zeitschiene, der vor allem an Söldner verkauft wird. Damit nach 3060 (iirc) universell einsetzbar.

      Das Chameleon ist ein Trainer, der in der ganzen inneren Sphäre verwendet wird und zur Not auch Gefechtseinsätze sieht.

      Der Vindicator ist die einzige Maschine, die regional etwas begrenzt ist (Haus Liao und Nachbarn).

      Der Rest sind Veteranen der Nachfolge-Kriege, die überall auch mit neuester Technologie auftauchen können…

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #6941
      Stingray
      Teilnehmer

      Danke.

      Dann orientiere ich mich inhaltlich halt tatsächlich an Liao (die meisten spielen sowieso Davion, Steiner oder Kurita…) und habe dann eine überschwere Lanze mit Option darauf eine Schwere Lanze draus zu machen mit  Chameleon statt Atlas.

      Dass der Onslaught ein Solaris-Mech ist war mir bisher unbekannt. Aber dann bemale ich den und den Morpheus in knalligen Arenafarben als Abwechslung zur Waldtarnung 🙂

       

    • #6942
      Leichti
      Teilnehmer

      Wie Du magst…

      Wahlweise kannst Du Deine Sammlung auch als extravagante (oder verzweifelte) Söldnereinheit/adlige Privatarmee mit Hang zu experimenten deklarieren, die eine Vorliebe für Kämpfe auf kurze Distanz hat, und dabei die Solaris-Konfigurationen benutzen kann/will/muss.

      Einzelne, ungewöhliche Auswahlen kann man bei BT immer irgendwie begründen.

      Es soll Leute geben, die mit nur einer handvoll Mechs ihr ganzes Leben glücklich spielend verbringen.

      Ich hab’ bei 300+ augehört zu zählen und bin den aktuellen Kunststoff-Mechs regelrecht verfallen, so dass ich viele Mechs nochmal neu besorgt habe (und z.B. aktuell noch auf Bestellungen mit insgesamt knapp 50 Mechs warte).

      Weitere Boxen und und ein neuer Kickstarter sind für die zweite Jahreshälfte auch schon angekündigt…

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #6943
      Leichti
      Teilnehmer

      Nachtrag:

      Und ich hab’ noch keinen Battletechspieler getroffen, der auf einheitliche Bemalung bestanden hätte.

      Ein Mech in der Farbe einer Hauseinheit kann im nächsten Spiel auch eine andere Fraktion vertreten.

      Wobei natürlich die richtigen “Uniform-Farben” wie in der Napoleonik auch ein reizvoller Teilaspekt von BT sind (vgl. camospecs.com).

      Soll am Ende aber heißen: Deine auffälligen Gladiatoren können auch mit dem getarnten Rest zusammen Spiele bestreiten…

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #7017
      Stingray
      Teilnehmer

      Ich habe mir gerade die ganzen freien Downloads von Catalyst gezogen. Ist ja cool. Das Errata berücksichtigt tatsächlich meine erste Auflage von 2006 und es gibt kostenlose Record Sheets für hunderte Mechs kostenlos!
      Mal schauen, welche davon ich habe.

    • #7026
      Leichti
      Teilnehmer

      Ja, der kostenlose Support für die Kickstarter-Reskulpts ist ein guter Grundstock mit einem kleinen Ausblick auf die Varianten-Vielfalt. Wenn nur die Verfügbarkeit der Minis besser wäre…

      Bei den ältesten Modellen sind über die verschiedenen Zeitschienen mittlerweile oft schon gut zwei Dutzend und mehr an offiziellen Varianten zusammengekommen…

      Selbst bei Clan-Omnis gibt es in der Regel mittlerweile 10 Konfigurationen.

      Mach’ Dir doch bitte schon mal Gedanken, was dir beim nächsten Spielertreff (Juni ?) lieber wäre: Saga oder Battletech.

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #7048
      Stingray
      Teilnehmer

      Ich frage im anderen Thread mal an ob der Eggolsheimer auch kommt. Dann sollten wir ihm Saga anbieten.

    • #7087
      Stingray
      Teilnehmer

      Sieht dann nach Battletech aus. Ich würde mal Atlas und Hunchback mitbringen, für die habe ich die vollen Regeln.

      Ich muss prüfen, ob die Datenblätter, die in der alten “Classic Battletech”-Starterbox auch aktuell sind (wenn der Battle Value mit dem Eintrag in der Master Unit List übereinstimmt, sollte das ja passen), habe ich auch den Vindicator und den Cyclops dabei.

    • #7150
      Stingray
      Teilnehmer

      Ich habe mir mal welche von den Kickstarterpacks gekauft und bin begeistert. 4 Mechs für 22 Euro und das in sehr guter Qualität. Das ist ein gigantischer Fortschritt zu den 10 Euro teuren Metallmodellen.

    • #8082
      Stingray
      Teilnehmer

      Habt ihr schon mal die Tabletopvariante ohne Hexfelder probiert?

    • #8101
      Leichti
      Teilnehmer

      @Stingray

      Was meinst Du mit Tabletopvariante?

      Vor Jahren hatten wir eine kurze Phase, wo wir normale DinA4-Mechbögen und Regeln benutzt haben und 1 Hex mit 1 Zoll ersetzt haben. Die Hexbasen der Figuren gaben leicht veränderte Feuerwinkel vor und regelten auch Drehungen bei der Bewegung…

      Das Regelsystem Alphastrike mit den scheckkarten-großen, vereinfachten Mechbögen habe ich noch nie gespielt, weil ich den gefühlten Detailgrad der normalen Bögen nicht missen möchte.

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #8104
      Stingray
      Teilnehmer

      Es gibt auf der Catalyst-Seite ein offizielles PDF mit Regeln für das Spielen auf Tabletopterrain ohne Hexfelder. Das meine ich.

    • #8111
      Leichti
      Teilnehmer

      Guck’ ich mir bei Gelegenheit mal an. Vermute im Moment aber, dass das im wesentlichen noch die Regeln parallel zu Clickitech (ca. 2004) waren – da waren die Feuerwinkel über die Ecken der Base zwar näher am Hex-Bodenplan-Original aber in meinen Augen unpraktisch.

      In der Fassung davor hat man Liniale an die Seiten gelegt…

      Aber in Zeiten von Linien-Lasern sollte auch die Ecken funktionieren.

      Mag’ aber gerade den Wegfall von Maßstäben auf den Bodenplänen bei BT sehr.

      Aber wenn’s gewünscht wird? Liese sich auch einrichten…

      So viele Kriege, so wenig Zeit...

    • #8208
      Stingray
      Teilnehmer

      Mal irgendwann bei Gelegenheit ausprobieren. Ich finde es halt im Zusammenhang mit Miniaturen reizvoll, weil die mir auf den offiziellen Hexfeldgrößen schon wieder zu groß sind. Da spiele ich fast lieber Oldschool mit Pappmarkern.

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.