Menü Schließen
  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von FiS-ev.
  • Ersteller
    Thema
  • #13090
    FiS-ev
    Verwalter

    Eigentlich hätten wir uns im Dezember ja alle in Neukirchen auf unserer Jubiläumsfreizeit in der fertig sanierten Jubi Neukirchen sehen sollen. Aber die Lieferprobleme bei Baumaterial haben auch Neukirchen getroffen. Zwischen den Jahren waren wir aber trotzdem vor Ort. Das neue Team der Jubi hat uns zur Baustellenbesichtigung eingeladen.

    Vorbei am neugestaltenden Parkplatz und dem neuen Heizhaus und schon sehen wir, dass hier einiges neu ist. Das Gebäude auf der rechten Seite ist komplett neu. Büros, Kamin, Teeküche und großer Saal wurden abgerissen. Auch der Eingangsbereich ist neu. Hinter der Absperrung wir künftig ein gemütlicher Außenbereich auf uns warten.

    Der Innenbereich ist deutlich heller geworden. Das passt wunderbar zur Kaffeebar und dem neuen Kamin, der fast an der gleichen Stelle steht, wie früher. Automaten für Getränke, Eis und eine Wasserstation vervollständigen das Angebot. Große Fenster geben den Blick auf den Innenhof frei.

    Der große Saal ist ebenfalls an gleicher Stelle neuentstanden. Trotz der gleichen Grundfläche wirkt auch er größer und heller – auch ohne künstliches Licht. Und ganz wichtig: der Boden ist nicht mehr so empfindlich, wie der Alte.

    Statt großen und kleinem Tagungsraum finden wir im Erdgeschoss künftig einen riesigen Seminarraum, den wir aber in zwei annährend gleich große Räume teilen können. Da der Flur an den Innenhof gerückt ist, sind die Räume breiter. Dort wo ihr die Säulen seht, war früher die Wand.

    Auch im Keller hat sich einiges getan. So wurde der Entspannungsraum (oder die Disco – für die ganz Alten) zur Pantry, daran schließen sich zwei größere Räume an, von denen sich einer wieder in zwei Kleinere teilen lässt. Auch eine gemütliche Nische mit Billardtisch und Barelementen ist ebenfalls im Keller untergebracht.

    Viel hat sich auch in den Zimmer getan. Alle haben jetzt eine eigene Dusche und ein eigenes Klo. Weil hier aber im Bestand saniert wurde, sind die Zimmer nicht unbedingt als geräumig zu bezeichnen. Wie sich das auf den Con-Alltag auswirkt, werden wir sehen.

    Das Haus geht natürlich davon aus, dass wir an Pfingsten endlich wieder zur OST-Con nach Neukirchen laden können. Aber ihr seht jetzt selbst, dass noch einiges zu tun ist. Daher wird es auch noch etwas dauern, bis wir Tickets anbieten können. Jetzt folgen noch ein paar Fotos aus dem Speisesaal und den Servicebereichen, die wir sonst nicht betreten werden.

    Anmeldung unter: https://fis-ev.de/neues-aus-neukirchen/

  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.