Menü Schließen

Startseite neu Foren Neuigkeiten Ein Sommer (fast) wie früher

  • Ersteller
    Thema
  • #10390
    FiS-ev
    Verwalter

    „Nur noch eine Fünf“, denken sich die sieben Menschen, die um den Tisch im Café der CoJe sitzen. Leicht vorgebäugt schauen sie gespannt, was die Würfel zeigen werden. Es ist fast halb 11. Seit über sechs Stunden versuchen sie schon den Untergang der Welt zu verhindern. Der Würfelbecher hebt sich. Fünf. Erleichterung macht sich breit, die Partie „Eldrich Horror“ war gewonnen. Am frühen Nachmittag wussten alle sieben noch nicht, was der Tag für sie bereithalten würde. Genau das macht die „Gratis SpieleTage“ des „Förderkreis innovatives Spiel e.V.“ so besonders. Jede und jeder kann einfach am ersten Samstag im Monat in der CoJe vorbeikommen und mitspielen, völlig kostenlos.

    Seit nunmehr 30 Jahren gibt es diesen Spielertreff, anfangs in der Domäne Rödental. Sie wurde mit der Zeit zu klein, auch wurde es immer schwieriger den etablierten Termin zu buchen. Es folgte der Umzug nach Coburg in die CoJe. Ein Glücksfall für den Verein und die Veranstaltung. Es gab immer genug Platz, auch während der Corona-Pandemie konnten wir die Gruppen isoliert voneinander spielen lassen.

    Denn neben der Brettspielrunde wurde in einem Pen&Paper-Rollenspiel die Rebellion im Star Wars Universum vorbereitet, in einem anderen mit Erfolg versucht einen Dämon auszutricksen. Die dritte Gruppe rettete sich von einem sterbenden Raumschiff. Anders als bei anderen Spieleconventions hatte jede Gruppe einen eigenen Raum und konnte so geschützt und vertraulich auch emotional herausfordernde Situationen ausspielen.

    Der Saal ist seit je her in der Hand der Miniaturenspiele. Wie beim Schach – nur ohne vorgegebene Felder – versuchen hier Taktikfüchse ihre Mitspielenden zu übertrumpfen. Die Hintergrundgeschichte der Spiele reicht hier von der klassischen Antike über Fantasy und Steampunk bis hin zu düsteren Zukunftsvisionen. 15 bis 20 Menschen scharten sich in diesem Sommer um die Tische. Auch am ersten Ferientag gab es Tabletops in der CoJe. Auf Initiative einiger Vereinsmitglieder konnten Interessierte in das historisch angelegte Saga reinschnuppern, wie immer kostenlos und offen für alle.

    Neben den Gratis SpieleTagen gehört seit fast acht Jahren das Coburger Dartgewitter zum Programm. Dabei toben Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch die CoJe und über das Gelände. Sie spielen dabei Fangen, wobei sie sich mit kleinen Schaumstoffpfeilen – auf Entfernung – antippen. In den ersten Jahren hatten wir hier Monat für Monat über 100 Teilnehmende, niederschwellig und günstig. Kinder, die sich sonst nicht sportlich sind, haben hier einen „Sport“ gefunden. Auch die direkte und zielorientierte Kommunikation der Teammitglieder unterschiedlichen Alters fördert soziale Kompetenzen. Nach der Corona-Pause läuft das Interesse am Dartgewitter wieder an, sodass wir es erneut auch für Nichtvereinsmitglieder geöffnet haben. Im August hatten wir wieder knapp 20 Teilnehmende.

    Wie wichtig die Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring ist, hat sich Ende der Ferien erneut gezeigt. Das klassische Sammelkartenspiel „Magic – the Gathering“ erlebt in Coburg gerade eine Renaissance. Genau die, können wir nun am Leben halten. Hatte die Gruppe aus etwa acht Sammelkartenspielern noch im Garten eines Vereinsmitglieds treffen können, braucht es jetzt eine wetterfeste Spielstätte. Ohne Zeitdruck wegen Öffnungszeiten wird jetzt jeden Donnerstag ab 16 Uhr in der CoJe gespielt, natürlich kostenlos und offen für alle.

    Im Herbst und Winter setzten wir unser Angebot fort. Mit einem kleinen Halloween-Special am Oktober-Dartgewitter.

    Anmeldung unter: https://fis-ev.de/ein-sommer-fast-wie-frueher/

  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.