Menü Schließen
This event has been cancelled
1. Horbrucker Friedensfest

1. Horbrucker Friedensfest

974 974 people viewed this event.
Kostenpflichtig

Der Tag, an dem vor 70 Jahren der Krieg über Horbruck hereingebrochen ist, soll von jetzt an ein Tag des Friedens sein.

So hat es Fürst Friedrich verfügt und Einladungen zum Horbrucker Friedensfest in alle Welten hinausgeschickt. Das Schlachtfeld unweit der Hauptstadt soll für mehrere Tage zum Festplatz werden. Wer auch immer, wie auch immer eine dieser Einladungen erhält, ist als Gast herzlich willkommen. Man muss dann nichts weiter tun, als einfach mit dem Ziel Horbruck im Sinn aufzubrechen. Keine 20 Schritte, Radumdrehungen oder Seemeilen später werdet Ihr Horbruck erreichen.

Auf den Monat genau ist es 70 Jahren her, dass der große Krieg der Magie ausgebrochen ist. In dessen Verlauf wurde Horbruck aus seiner Welt gerissen und ist jetzt seit etwas mehr als 30 Jahre durch einen undurchdringlichen Nebel von allem abgeschnitten. Doch die wenigen Überlebenden haben nicht einfach aufgegeben. Nachdem auch die letzten Feinde im Fürstentum besiegt waren, machte sich die Bewohner an den Wiederaufbau. Langsam aber sicher kehrte Normalität ein und es wurde ersetzt, was zerstört worden war. Doch es wird noch lange dauern, alle Schäden beseitigt und die Dörfer und Städte wieder mit Leben gefüllt zu haben.

Je länger der Krieg zurück liegt, desto mehr erholen sich aber Natur und Mensch. Auch die Magie kehrt zurück. Zuerst bemerkten es die wenigen Verbliebenen, die in dieser Kunst unterrichtet waren – zumeist Heiler oder Alchemisten, doch spätestens mit der ersten Ankunft von Fremden, war es jedem klar. Die Rückkehr der Magie hatte Portale in alle Welten geschaffen und die ersten Reisenden hatten Horbruck mehr aus Zufall entdeckt. Mit der Zeit wurden die Regeln, denen die Portale unterliegen, immer deutlicher. Neben Zufällen muss jeder, der nach Horbruck reisen möchte, von einem Bewohner eingeladen werden und dann den Entschluss fassen, dorthin zu reisen. Keine 20 Schritt später umgibt ihn ein Nebel und er findet sich auf der neuen Hauptstraße im Norden oder Süden des Fürstentums wieder.

Immer mehr reisen so in das kleine Fürstentum. Neben Händlern, Abenteurern und Gelehrten, finden aber auch Monster und Neider den Weg. Der Fürst sieht sich zum sofortigen Handeln gezwungen, um sein kleines Fürstentum – zumindest vor den weltlichen Gefahren – etwas zu schützen. Kurzum erklärt er Horbruck für neutral und lässt dies jedem mitteilen, der seine Lande besucht. Doch auch Neutralität ist ein Gut, das genutzt werden kann. So bietet der Fürst jedem, der etwas zum Aufbau beitragen kann, neutrales Land an. Die Ersten, die hiervon Gebrauch machen, sind die Mitglieder der Monstrumologischen Gesellschaft. 

Um nicht nur festen Gruppen und Organisationen die Möglichkeit zu geben, vom neutralen Boden zu profitieren, ruft Fürst Friedrich das Friedensfest ins Leben. Hier soll jeder die Möglichkeit haben, unabhängig von Herkunft, Glaube oder Zugehörigkeit Handel zu treiben, Gespräch zu führen oder Kontakte zu knüpfen. Jeder Gast muss nur drei Regeln befolgen.

Die Horbrucker Friedensregeln

1. Achte auf der An- und Abreise die Gesetzte Horbrucks!

2. Wahre den Festfrieden!

3. Nichts, was mitgebracht oder erschaffen wird, darf den Festplatz verlassen, wenn es Horbruck gefährden kann.

Zum Hintergrund

Wir bespielen unseren Horbruck-Hintergrund. Wir wollen mit diesem nicht das Hintergrundrad neu erfinden, sondern Euch die Möglichkeit geben, bestehende oder neue Konzepte in diesen zu integrieren. Daher ist alles momentan bewusst wage gehalten und noch voller Lücken. Diese wollen wir mit eurer Hilfe füllen. Ob als neutraler Treffpunkt, als Startpunkt für etwas Neues oder als neuer Heimathafen, alles ist möglich. Horbruck eignet sich auch wunderbar um alte Charaktere noch einmal herauszuholen, die sonst in aktuellen Kampagnen keinen sinnvollen Platz finden. Oder ihr wollt euch nicht an einen dichten Hintergrund binden. Oder Ihr habt Spaß etwas Neues mit aufzubauen – all das ist in Horbruck möglich. Momentan existiert bis auf einen Rahmen und einige wenige Strukturen noch nicht sehr viel. Ein Fürstentum wartet darauf, von euch mit Leben gefüllt zu werden. Mehr zu Horbruck findet Ihr hier.

Infos zum CON

Das Horbrucker Friedensfest ist eine Fantasy-LARP-Veranstaltung und als Ambiente-Con ausgelegt. Zudem setzen wir auf das Von Spielern für Spieler-Konzept. Wir stellen euch den Ort, schaffen die Immersion und Ihr füllt es mit Leben. Natürlich wird es von uns Spielangebote im Bereich Handel und Politik geben, wer auf der Suche nach Abenteuer und Aktion ist, muss diese aber selbst beisteuern. Wir freuen uns auf Eure Ideen, die wir gerne versuchen mit Euch umzusetzen. Auf dem zentralen Platz wird es eine Taverne geben. Geplant sind auch Händler, die euch mit allerlei Material versorgen. Wenn Ihr daran Interesse habt, schreibt uns einfach an. Wir erheben keine Standgebühr. CON-Tickets für Händler können wir im begrenzten Maße zur Verfügung stellen. Größeren Gruppen bieten wir einen eigenen Zeltplatz und Sonderkonditionen an. Diese Plätze sind aber stark begrenzt, also setzt Euch lieber schnell direkt mit uns in Verbindung.

Anfrage Großgruppen und Händler

    Name:

    E-Mail:

    Wir sind die Gruppe:
    Wir bespielen diesen Hintergrund:
    Wir kommen mit ca. Leuten.
    Wir brauchen an Lagerfläche etwa:
    Damit können wir das Friedensfest bereichern (Aktionen, Plot, Shows usw.):
    Weitere Infos zur Gruppe:

    Ich handle mit diesen Gegenständen, Dienstleistungen usw.:
    Ich würde gerne Leute zusätzlich mitbringen.
    Ich brauche an Standfläche etwa:
    Ich benötige
    Weitere Infos zu mir:

    Organisatorisches

    Preise: Komplettticket (Donnerstag bis Sonntag)
    Frühbucher bis 30. November 2023: 60 Euro
    Normalbucher 1. Januar bis 30. März 2024: 75 Euro
    Kurzentschlossene bis 13. Juni 2024: 95 Euro
    Vollmitglieder des Förderkreis innovatives Spiel e.V. erhalten einen einmaligen Rabatt von 5 Euro, wenn über ein aktiviertes Benutzerkonto im Onlineshop gebucht wird.
    Das Ticket beinhaltet auch den Besuch des parallel auf einem anderen Teil des Geländes stattfindenden WeinbergCONs.
    Ort: Jugendzeltplatz Sauloch, Sonnenleite 20, 96472 Rödental (Googlemaps, Internetseite)
    Der Zeltplatz ist nicht für Bewegungseingeschränkte Personen geeignet.
    Tiere jeder Art sind auf dem Gelände untersagt.
    Anreise: 13. Juni 2024 ab 14 Uhr – Die Zufahrt erfolgt ab dem Haupthaus über geschotterte Wege. Es kann nicht direkt an den Zelten entladen werden, wir halten die Wege möglichst kurz, aber plant dies mit ein.
    Abreise: 16. Juni 2024 bis 13 Uhr muss der Zeltplatz sauber und geräumt sein.
    Zeltplatz: Es wird ein IT-taugliches Zelt benötigt. Nicht passende Zelte werden untersagt.
    Stromanschlüsse sind für die Teilnehmenden nur in dringenden Fällen im OT-Bereich vorhanden. Für Händler wird es im IT-Bereich Stromanschlüsse geben.
    Auf dem Gelände darf nur an ausgewiesenen Feuerstellen oder in selbst mitgebrachten Feuerschalen Feuer gemacht werden. Feuerholz im normalen Umfang ist im Ticketpreis enthalten.
    Minderjährige: Diese müssen von einer erziehungsberechtigen Person die ganze Zeit begleitet werden. Der Förderkreis innovatives Spiel e.V. übernimmt keine Aufsichtspflichten für Minderjährige.
    Weiteres: Waffen und pyrotechnische Artikel aller Art mit sich zu führen oder zu benutzen ist untersagt.
    Ohne gültiges Ticket ist der Zutritt zum Gelände untersagt.
    Die als Orga durch den Vorstand des Förderkreis innovatives Spiel e.V. bestimmten Personen üben das Hausrecht aus. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.
    Fotos: Der Veranstalter wird die Veranstaltung durch beauftragte Fotografen dokumentieren. Der Veröffentlichung von Veranstaltungsfotos durch den Veranstalter muss aktiv widersprochen werden.

    Haftung

    Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer verzichtet auf alle Rechtsansprüche gegenüber dem Organisator bzw. Dritten und bestätigt durch die Teilnahme, dass er physisch und psychisch gesund ist und vorliegenden Haftungsausschluss gewissenhaft und vollständig gelesen hat.

    Der Teilnehmer haftet persönlich für Schäden an Drittpersonen (straf- und zivilrechtlich), sowie Sachbeschädigungen inkl. Schadensersatzansprüchen. Für ausreichenden Versicherungsschutz hat jeder Teilnehmer selbst zu sorgen.

    Der Organisator des oben angeführten Events hat das Recht, einen Teilnehmer, der durch sein Verhalten eine Gefahr für andere Teilnehmer (insbesondere in Hinblick auf deren Gesundheit) oder für den Austragungsort (insbesondere in Hinblick auf eine Sachbeschädigung) darstellt, ohne Verwarnung vom oben angeführten Event auszuschließen. Weiterhin können Personen ausgeschlossen werden, die sich nicht an die, von den Organisatoren vorgegebenen Regeln, denen bei der Anmeldung zugestimmt wurde, halten. Die Beurteilung eines Ausschlussgrundes obliegt ausschließlich dem Organisator “Förderkreis innovatives Spiel e.V.”. 

     
    Zum Besprechungsforum
     

    Wann

    13.06.2024 - 14:00 bis 16.06.2024 - 13:00
     

    Anmeldeschluss

    16.06.2024
     

    Wo

    Jugendzeltplatz Sauloch, Sonnenleite 20, 96472 Rödental