How do you paint, Malte?

Moderator: Rookie

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » So 19. Apr 2020, 12:44

Ich bin des öfteren gefragt worden, wie ich gewisse Aspekte meiner Modell bemale. Daher hatte ich schon länger mal den Plan meine Bemaltechnik Schritt für Schritt dazustellen. Bisher hatte ich aber nie die Lust und Muße dazu. Dank Ausgangssperre und Kurzarbeit habe ich aktuell keine Ausrede mehr das Projekt weiter vor mir her zu schieben. Daher werde ich mein aktuelles Bemalprojekt (einen Falcon Panzer der Eldar (oder neuerdings Craftworld Aeldari)) dokumentieren und hier nach und nach einstellen.
Es gibt sicherlich effektivere Methoden das gleiche Ergebnis zu erzielen oder andere Techniken um ein besseres Ergebnis zu erreichen. Dies soll einfach eine Dokumentation meiner aktuellen Techniken sein und vielleicht als Anregung oder Diskussionsgrundlage für andere Spieler dienen.

Fragen oder Kommentare bitte einfach posten.
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » So 19. Apr 2020, 12:46

Erster Schritt Entgraten, (Teil)Zusammenbau und Grundieren.

Wie man sieht, baue ich bei dem Modell nicht viel zusammen, damit ich zum Bemalen noch überall gut hinkomme.
Die Grundierung erfolgt in Weiß, wenn das Teil mit einer hellen Farbe bemalt wird (bei mir Orange oder Rot). Oder in Schwarz, wenn eine dunkle Farbe drauf kommt. Die Ausnahme ist hier die Hauptwaffe. Da sie schon weiß grundiert war, habe ich mir nicht die Mühe gemacht, nochmal schwarz drüber zu Grundieren.
Einige Teile habe ich magnetisiert (Turm, Hauptwaffe mit Waffenabdeckung, Verteidigungswaffe).
Dateianhänge
Falcon1.jpg
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » So 19. Apr 2020, 12:48

Ich fange immer zuerst mit den dunklen Grundfarben an, da es dann später leichter ist Bemalfehler der hellen Farben auf den dunklen Farben zu korrigieren, als anders herum.
Die erste Schicht Farbe wird immer fleckig, daher kommt später noch eine zweite Schicht drauf. Bei dunklen Farben auf weißer Grundierung ist dieser Effekt natürlich besonders ausgeprägt, aber ich mache das auch bei dunklen Farben auf dunkler Grundierung.
Dateianhänge
Falcon2.jpg
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » So 19. Apr 2020, 12:49

Jetzt ist die zweite Farbschicht drauf und relativ gleichmäßig. Natürlich könnte man sich die Arbeit mit den zwei Schichten auch sparen, wenn man die erste Schicht gleich sehr dick aufträgt. Aber dann muss man sehr zügig arbeiten damit die Farbe nicht schon antrocknet während man noch daran arbeitet. Ich bevorzuge mittlerweile die zwei Farbschichten.
Dateianhänge
Falcon3.jpg
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » So 19. Apr 2020, 12:51

Bei der hellen Grundfarbe habe ich auch wieder zwei Schichten verwendet.
Auch wenn man glaube sollte, dass es keinen Einfluss der Grundierung gibt, wenn man zwei Schichten Farbe aufträgt, finde ich doch, dass die hellen Farben frischer wirken, wenn sie auf einer weißen Grundierung aufgetragen werden. Vielleicht ist es auch nur Einbildung.
Die weißen Bereiche um die Turbineneinlässe werden noch grau. Diese kleinen Details mache ich später, damit ich die großen Flächen zügig bemalen kann.
Dateianhänge
Falcon5.jpg
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » Sa 25. Apr 2020, 17:20

Der nächste Schritt ist es die Craftworld Rune aufzubringen. Da ich keine der großen Craftworlds spiele, gibt es dafür keine vorgefertigten Abziehbilder (außerdem mag ich Abziehbilder sowieso nicht). Daher verwende ich eine laser-geschnittene Klebeschablone (einfache Papier Aufkleber).
Da ich keine Spühpistole habe, klebe ich den Rest des Modells ab und verwende weiße Grundierung aus der Sprühdose. Da die Schablone aus Papier ist, kann sie nur einmal verwendet werden. Ich habe auch mit Plastikschablonen experimentiert, aber keinen guten Erfolg damit erzielt. Das Papier ist flexible genug sich auch Rundungen am Modell anzupassen, was bei Plastik nicht geht.
Dateianhänge
Falcon6.jpg
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » Sa 25. Apr 2020, 17:21

Nach dem Trocknen kann die Schablone abgezogen werden. Wenn man genau hinsieht kann man einige Fehler erkennen, wo die Farbe etwas unter das Papier gelaufen ist und dadurch die Kontur nach ganz passt. Das lässt sich aber leicht reparieren.
Ich bringe die Rune so frühzeitig im Bemalprozess auf, da es manchmal zu Problemen kommt. Wenn die Grundierung nicht gut auf dem Plastik hält, kann es vorkommen, dass man beim Abziehen der Schablone die Farbe mit runter zieht. Dann muss die ganze Farbe wieder runter, neu Grundieren und alles wieder von vorne. Dann ist es gut, wenn man noch nicht so viel Arbeit reingesteckt hat.
Zwischendurch habe ich auch noch die erste Lage Grau an den Turbinen bemalt.
Dateianhänge
Falcon7.jpg
Ideas are bulletproof

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » Sa 25. Apr 2020, 17:22

Die zweite Lage Grau an den Turbinen ist fertig und alle größeren schwarzen Flächen sind bemalt.
Dateianhänge
Falcon8.jpg
Ideas are bulletproof

Benutzeravatar
Rookie
Beiträge: 635
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 20:33

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Rookie » Mo 27. Apr 2020, 21:54

Wahnsinn wie sauber bemalt das alles aussieht.
Ich dachte immer Du arbeitest mit Airbrush, weil die Flächen so gleichmäßig bemalt sind :o

Malte
Beiträge: 1160
Registriert: Di 1. Sep 2009, 16:06

Re: How do you paint, Malte?

Beitrag von Malte » Di 28. Apr 2020, 18:31

Wenn man genau hinschaut, kann man schon Ungleichmäßigkeiten erkennen.
Ist auf den Bildern aber schwer zu sehen.

Eigentlich finde ich es gar nicht so schwierig eine recht gleichmäßige Farbschicht zu erreichen.
Wie beschrieben, braucht es halt zwei Lagen und man muss zügig arbeiten, damit man nicht schon angetrocknete Bereiche wieder stört.
Ideas are bulletproof

Antworten